hotel romantico a Venezia

  nozio


Kuriositaten

Hochwasser
Es kommt sehr häufig vor, hauptsächlich im Oktober und im November, dass die Meeresflut über die Dämme der Kanäle steigt und die Stadt, die Grundbauten, die Plätze, die Gassen, die Erdgeschosse der Häuser, die Kirchen und die Geschäfte überflutet. Hochwasser ist für die venezianischen Bürger eine große Unannehmlichkeit aber für Touristen kann es eine außerordentliche und aufregende Erfahrung sein. Der überflutete San Marcoplatz ist ohne Zweifel ein einzigartiges Weltereignis das u. a. von vielen Starfotografen fotografiert worden ist.

Die Namen von calli (Gassen), campi (Plätzen) und campielli (kleinen Plätzen)
Die calli (Gassen) tragen in Venedig eigenartige Namen die normalerweise geschichtlich bedingt sind, entweder durch Ereignisse oder durch Berufe die die Einwohner der Gasse innehatten. Die Straßennamen sind auf kleine quadratische Schildchen auf den Häusern angebracht die "nizioleti" (Taschentuch in venezianischen Dialekt) heißen.

Die Gondel
Die Gondel ist das weltberühmteste Kennzeichen Venedigs überhaupt. Dieses typisch venezianische Boot hat sehr antike Herkunft und ist das Resultat einer Reihe ausgeklügelter Handwerkstechniken. Die Gondel ist 11 Meter lang und wiegt 600 Kilogramm. Trotz seiner Masse kann sie leicht von nur einer Person und ein Ruder manövriert werden. Wir raten ein Besuch bei dem Squero (Werft) von San Trovaso wo noch heute die Gondeln von Handwerksmeistern nach antiken Techniken hergestellt werden.


Autoren: NOZIO