hotel romantico a Venezia

  nozio


La Dolce Vita

Venedig bietet Unterhaltung und Abwechslung jeder Art. Man kann gemütlich einen Drink in einen der eleganten Kaffees auf den San Marco Platz trinken, zu einem Lyrik-Konzert im Großen Teater "La Fenice" gehen oder auf Traditionssuche der venezianischen "Bacari" gehen.

Für raffinierte Ästheten gibt es nichts besseres, zwischen einem Museum und dem anderen, eine kleine Pause in einem aristokratisch-historischen Lokal wie Caffè Florian oder Quadri auf San Marco, Harry's Bar oder Harry's Dolci der Giudecca. .

Das Kaffee Florian befindet sich unter den Lauben der Procuratie Nuove und ist ein Symbol Venedigs. Schon vom Tag der Eröffnung an, im Jahre 1720, wurde das Lokal von Persönlichkeiten wie Goldoni, Lord Byron, Foscolo, Goethe, Dickens, Proust, D'Annunzio und Eleonora Duse, Rousseau, Stravinsky, Modigliani, besucht. Die internen Säle sind herrlich: der Spiegelsaal, der orientalische Saal, der Senatssaal und der Libertysaal sind Schmuckstücke des neunzehnten Jahrhunderts die man bewundern kann während man einen vorzüglichen Kaffee genießt und ein Törtchen verspeist. Während der warmen Jahreszeit kann man sich im Freien an einen der kleinen Tische niederlassen, den San Marco Platz bewundern und der Musik von der privaten Band des Kaffees zuhören.

Ein weiteres historisches Lokal ist ohne Zweifel das Harry's Bar, das von Giuseppe Cipriani im Jahre 1931 in einem Warenlager in der Nähe von San Marco eröffnet hat und in Kürze eines der berühmtesten Restaurants der Welt wurden. Zu den Schätzern der Kochkünste von Cipriani zählen Künstler und Schriftsteller wie Hemigway, Politiker und Herrscher, die dem Lokal noch mehr Flair gegeben haben. Harry's Bar und Arrigo Cipriani, der das Cocktail Bellini erfand (Weißwein und Pfirsichsaft), kennt man über den Ozean hinweg bis nach New York. .

Liebhaber der Oper und des Balletts können sich im jüngst wiederaufgebauten Gran Teatro La Fenice , Vorstellungen ansehen. Das Theater wurde nach einem schrecklichen Brand genau so wie es vorher war, wiederaufgebaut. Wenn Sie Lust auf einfache Unterhaltung in anspruchloser Umgebung haben, dann raten wir eine Tour der: die typischen Kneipen Venedigs, mit einfachen Holztischen und Tresen auf denen reiche "cicchetti" (Snacks) aufgetischt werden. Eine typische Kneipe ist das "Do spade" (die zwei Schwerter) und das "Volto", in denen man die berühmte "ombra" (Glas Wein) trinken kann und typisch venezianisches Flair gibt es gleich dazu.

Wer volle Lebenslust sucht, für den raten wir ohne weiteres Campo Santa Margherita und Umgebung, Treffpunkt für Universitätsstudenten und Künstler und auch das Viertel Ghetto, und zwar das nahe gelegene Fondamenta della Misericordia wo man ethnische Restaurants, Bars und historische Kneipen wie das Paradiso besuchen kann.

Autoren: NOZIO